Latein

Salvete, amici et amicae linguae Latinae!

Latein wird seit dem Schuljahr 2020/2021 an der Gesamtschule Eiserfeld als neu einsetzende Fremdsprache ab der Jahrgangsstufe EF angeboten.

Sprachinteresse und Sprachbegabung sind für eine erfolgreiche Lateinlaufbahn von Vorteil, aber auch historisch interessierte Schülerinnen und Schüler sind im Fach Latein gut aufgehoben. Die Fähigkeit, regelmäßig und selbstständig zu arbeiten und zu lernen, ist besonders wichtig. Der Unterricht findet vierstündig statt.

Am Ende der Jahrgangsstufe Q2 erwirbt man bei glatt ausreichenden Leistungen das kleine Latinum. Es besteht darüber hinaus die freiwillige Möglichkeit, am Ende der Q2 in einer externen und zentral gestellten „Ergänzungsprüfung zum Abitur“ (Latinumsprüfung) das Latinum abzulegen. Grundsätzlich kann Latein auch drittes oder viertes Abiturfach sein.

In den Jahrgangsstufen EF und Q1 wird mit dem Lehrwerk „breVIA“ gearbeitet. In der Jahrgangsstufe Q2 werden unterschiedliche Originallektüren und ein Wörterbuch verwendet.

Im Zentrum des Unterrichts stehen das Übersetzen lateinischer Texte, die Auseinandersetzung mit dem Inhalt der Texte und die Thematisierung zugehöriger Sachthemen der römischen Geschichte, Kultur, Religion und Mythologie.

Im Hinblick auf außerschulische Lernorte sollen in Zukunft nach Möglichkeit Exkursionen (z. B. nach Köln, Xanten oder Trier) sowie eine Studienfahrt nach Rom den Lateinunterricht ergänzen.

 

Consent Management Platform von Real Cookie Banner