„Lasst euch nicht auf ein Schwarz-Weiß-Denken ein“

+++BEITRAG SIEGELVERLEIHUNG AM SAMSTAG UM 19:30 UHR IN DER WDR-LOKALZEIT+++

Gesamtschule Eiserfeld mit Siegel „Schule ohne Rassismus“ zertifiziert – Mehmet G. Daimagüler Pate der Aktion

[2019-12-02 JUDI] Die meisten der schrecklichen Ereignisse mit rassistischem Hintergrund sind vielen noch aus den Medien präsent, Namen und Orte klingen immer noch nach und machen immer noch betroffen. Der Anschlag in Halle an der Saale, NSU Prozesse, der Mordfall Walter Lübcke, um nur drei Beispiele zu nennen. Und da ist der fast schon tagtägliche Niederschlag von Antisemitismus in unserer Sprache. In diesen Zeiten scheint es besonders wichtig zu sein, ein Zeichen gegen Rassismus und den aufkeimenden Rechtsruck zu setzen. Genau dies bekundete jetzt die Lehrer- und Schülerschaft der Gesamtschule Eiserfeld (GEE) in ihrer offiziellen Veranstaltung zur Siegelverleihung „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“.

„Eine Schule ohne Rassismus und mit Courage – das ist eine fortwährende Verpflichtung“, stellte Schulleiter Werner Jüngst nach der Begrüßung zahlreicher Ehrengäste in seiner Eröffnungsrede fest und kam mit dieser weitreichenden Aussage schnell an den Kern der Siegelverleihung, den auch Schuldezernent André Schmidt und Landrat Andreas Müller in ihren Grußworten aufgriffen.

Vielfältige Aktionen waren bis hier hin schon im letzten Schuljahr vorausgegangen. So sammelten die Schüler der Klasse 8a unter der Leitung von Claudia Henke die erforderlichen Unterschriften und brachten so den Stein maßgeblich ins Rollen. Ein großer Aktionstag zum Internationalen Tag gegen Rassismus wurde mithilfe der SV organisiert. Dies und vieles mehr hatte den Boden für die Zertifizierung bereitet und dazu geführt, dass Ehrengäste wie Dr. Mehmet G. Daimagüler als Pate der Aktion, Landrat Andreas Müller, André Schmidt als Vertreter des Schulträgers und der Stadt Siegen, Karsten Burkhardt vom kommunalen Integrationszentrum sowie Vertreter der Partnerfirmen, Elternvertreter und viele mehr der Einladung zur Feierstunde gefolgt waren.

Hierzu hatten sich Schüler und Lehrer ein kurzweiliges, vor allem aber tiefgründiges Programm einfallen lassen, durch das Nele Beichler (Q2) mit viel Empathie und Professionalität führte. Kernstück des Programms war eine Gesprächsrunde mit Alon Sander von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, André Schmidt, Mehmet Daimagüler, Andreas Müller, Matthias Rink als Vertreter des Handwerks sowie Uschi Zingler (Didaktische Leiterin der GEE), Monika Kreutz (Elternvertreterin) und Jakob Schwarz (SV). Vier verschiedene Gesprächsimpulse wurden auf der Bühne durch Schülerbeiträge initiiert. Zu den Begriffen Begegnung, Solidarität, Wertschätzung und Laut-Werden wurden in dieser Reihenfolge eindrucksvoll eine Theaterszene von gee whiz!, ein Filmeinspieler, Gedanken einer DuG-Theatergruppe und ein Sprechtheater von vier Schülerinnen zum „Nein-Sagen“ geboten. Auch die Schulrockband unterstrich mit ihrem Titel „Macht euch laut“ deutlich ihre Botschaft.

In vielen Beiträgen wurde klargemacht, wie wichtig es ist, das Andere im Anderen überhaupt erst einmal kennen zu lernen und zu tolerieren. Unfassbar leise wurde es dann in der voll besetzten Aula der Schule, als Dr. Mehmet G. Daimagüler seine Rede hielt. Teilweise sehr bewegende Eindrücke aus seiner Kindheit in Niederschelden, sehr persönliche Eindrücke aus seiner Tätigkeit als Anwalt von Opfern im NSU Prozess, Schilderungen von Ereignissen, die sein Leben nachhaltig prägten – keinem Zuhörer blieb bei dieser Feierstunde verborgen, warum Mehmet Daimagüler für Offenheit und Toleranz und gegen ein Schwarz-Weiß-Denken in unserer Gesellschaft steht. „Ein Leben mit Hass muss unheimlich anstrengend sein“, formulierte er gegen Ende seiner Rede und schlug drei Schritte vor, dem immer unverhohlener werdenden Hass gegen Minderheiten in unserer Gesellschaft entgegenzutreten: Unser eigenes Denken und Sprechen reflektieren, ein wachsames Auge auf unsere Nächsten, sogar in der Familie, zu haben und in unserer Gesellschaft nicht zu schweigen, wenn Werte der Demokratie missachtet werden.

Damit steckte Daimagüler noch einmal deutlich eine Leitlinie für die Gesamtschule Eiserfeld als „Schule ohne Rassismus und mit Courage“ ab. Mit der Zertifizierung ist die Gesamtschule Eiserfeld jetzt eine von 20 Schulen im Kreisgebiet, die sich dieser Leitlinie nachhaltig verpflichtet sieht.

Weitere Bilder von der Veranstaltung:

Ein „Date“ bei Bürgermeister Mues …

[2019-12-01 JUDI] …. hatten jetzt die Mitglieder der Theatergruppe gee whiz! von der Gesamtschule Eiserfeld. Er empfing die dreizehnköpfige Gruppe zusammen mit ihrem Spielleiter Lutz Krämer im Oberen Schloss der Stadt Siegen. Schon länger war ein solcher Besuch hier geplant, war doch der überregionale Erfolg der Gruppe bei bundesweiten Theaterfestivals auch bei Steffen Mues auf Aufmerksamkeit und Interesse gestoßen. Ein „Date“ bei Bürgermeister Mues … weiterlesen

„Lust auf Lesen braucht Vorbilder“ – GEE macht mit beim Bundesweiten Vorlesetag

clip_image002[2019-11-26 MAXB] Freude und Begeisterung für das Lesen – dazu brauchen Kinder Vorbilder – Erwachsene, die ihnen selbst begeistert vorlesen.

Aus diesem Grunde findet alljährlich am 3. Freitag im November der Bundesweite Vorlesetag satt, dieses Jahr bereits zum 16. Male. Der Vorlesetag will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und bei den Kindern Freude und Begeisterung am Lesen wecken. 2018 waren über ein halbe Million Teilnehmer und Teilnehmerinnen in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen an dieser Aktion beteiligt. „Lust auf Lesen braucht Vorbilder“ – GEE macht mit beim Bundesweiten Vorlesetag weiterlesen

Berufsorientierungstag an der GEE: 20 Firmen zu Gast

 „Auf wen soll ich hören bei der Berufswahl?“

[2019-11-06 JUDI] Auf meinen Bauch? Auf meine Eltern? Oder soll ich doch auf die Lehrer hören? Ganz gewiss stellt für viele unserer Schülerinnen und Schüler diese Entscheidung eine große Hürde im Laufe ihres Lebens dar. Um ihnen dabei noch mehr Hilfen an die Hand zu geben, fand jetzt der erste Studien- und Berufsorientierungstag für die Jahrgänge 9 und Q1 an der Gesamtschule Eiserfeld (GEE) statt. Denn in diesen Jahrgängen – da sind sich die Lehrer einig – werden die beruflichen Weichen nachhaltig gestellt.

20 Firmen des Siegerlandes aus Handel, Metall, Medizin und Dienstleistung griffen die neue Konzeptidee der verantwortlichen Lehrer und Projektleiter Ingrid Fuchs, Luisa Zöller, Riza Kara, Timo Heckhäuser und Thomas Dilling dankbar auf. Sie waren einen Tag lang zu Gast an der GEE. So waren neben den Partnerfirmen der Schule u.a. auch Firmen wie Hees Bürowelt, die Schäfer Werke GmbH, die Firma Kleinknecht, das Kreisklinikum und die Krombacher Brauerei vertreten. Alle waren bereitwillig der Einladung gefolgt, um für die Schüler mit Rat und Tat vor Ort zu sein. Dabei war das Interesse an einer solchen Begegnung durchaus beiderseitig hoch, macht doch der Mangel an Fachkräften und Auszubildenden allen Branchen gegenwärtig zu schaffen. Berufsorientierungstag an der GEE: 20 Firmen zu Gast weiterlesen

Peinlichkeiten, Ängste und dubiose Irrtümer während der Pubertät?

[2019-11-08 LÜTZ)] Präventionstheater mit Brennpunktmagazin upDATE zu Gast bei den Jahrgängen 7 und 8 in der Gesamtschule Eiserfeld.

In der gut gefüllten Aula der Gesamtschule Eiserfeld erlebten 300 Schülerinnen und Schüler am letzten Schultag im Oktober hautnah, dass das „real life“ nicht immer so schön ist wie bei Instagram.

Im Gepäck hatten die comic on!-Theaterpädagogen ein Theaterstück zu den Schwerpunkten Sexualität und Soziale Medien. Unterstützend zu unseren traditionellen Projekttagen „Medienkompetenz im JG 6“ und „Liebe, Freundschaft, Sexualität im JG 7“ wurden hier Verantwortung und Werte im Umgang mit Daten, Bildern und Filmen im Online-Alltagsverkehr thematisiert. Peinlichkeiten, Ängste und dubiose Irrtümer während der Pubertät? weiterlesen

Kurz vor Torschluss – Die Englisch-LKs in London

[2019-11-06 SCHÄ] Fast hätten die beiden Englisch-Leistungskurse der Q1 in London Weltgeschichte live erleben können – wäre der Brexit nicht erneut verschoben worden. So erlebten die 45 Schülerinnen und Schüler die pulsierende Stadt an der Themse „nur“ an einem normalen Halloween-Wochenende, gespickt mit Spinnweben, Kürbissen und Skeletten. Nach Übernachtfahrt mit Bus und Fähre ging es gleich los zum Stadtrundgang, bei dem einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Piccadilly Circus, Trafalgar Square, Buckingham Palace und das WestminsterViertel natürlich Pflichtprogramm waren.
Vor dem House of Parliaments durften wir dann doch noch etwas Brexitluft schnuppern, als wir mitten in eine Demonstration von Brexiteers gerieten. Plötzlich fanden sich aber nicht nur skandierende „Brexit NOW“-Demonstranten unter den Leuten, sondern auch einige der Englisch-Leistungskursschüler! Der Vorteil: Sie kamen nicht nur zügiger vorwärts in der von Touristen verstopften Stadt, sondern erlebten ein bisschen der aufgeheizten Stimmung im Land ganz nah. Kurz vor Torschluss – Die Englisch-LKs in London weiterlesen

Zu Land, zu Wasser und in der Luft

Diesjähriger Lehrerausflug der GEE mit vielfältigen Aktionen

[2019-10-20 JUDI]  „Nur“ Lehrerausflug oder doch Fortbildungs-veranstaltung? In diesem Jahr bot sich für den Lehrerrat der Gesamtschule Eiserfeld (GEE) erstmalig die Chance, diesen Spagat als ganztägige Veranstaltung zu wagen und zu schaffen! Sicher auch ein kleines logistisches Meisterstück, wenn man bedenkt, dass die mittlerweile über 100 Kolleginnen und Kollegen der GEE unter einen Hut zu bringen waren! Zu Land, zu Wasser und in der Luft weiterlesen

Vom stillen Kämmerchen auf die Bühne

Zum zweiten Mal  GEE Live In Concert

[2019-10-16 JUDI] Da scheint sich doch klammheimlich ein musikalisches Nugget an der Gesamtschule Eiserfeld (GEE) zu einem erfolgreichen Projekt zu entwickeln. Zum zweiten Mal fand nach der eindrucksvollen Premiere im letzten Jahr der Konzertabend GEE Live In Concert an der Schule statt – diesmal unter dem Motto „Musik ist Balsam für die Seele“. Und um es vorwegzunehmen: Das Event war wieder ein voller Erfolg!

Vom Solokünstler über Tanz, Gesang und Orchester bis zur Band, von klein bis groß waren Schüler in über 20 Acts vertreten. Sie gaben Kostproben ihrer Talente und verwandelten die sehr gut besuchte Aula der Schule in einen musikalischen Hotspot. Vom stillen Kämmerchen auf die Bühne weiterlesen

Bewegtes Ankommen am neuen Standort

Bewegtes Ankommen am neuen Standort

[2019-10-13 LÜTZ]  Um anzukommen, muss man sich auf den Weg machen. Der gesamte 8. Jahrgang wechselte zum neuen Schuljahr 2019/2020 an den Standort in der Talsbachstraße. Die Fahrtenwoche wurde von der Schulsozialpädagogin Nicole Lützenkirchen-Rothenpieler genutzt, um an jedem Tag jeweils eine Klasse mit einem Projekttag zum Sozialen Lernen der besonderen Art zu begrüßen. Die Klassen selbst legten zur Frage „Was benötigen wir für eine gute Klassengemeinschaft?“ ihre individuellen Ziele für sich fest. So unterschiedlich alle 5 Klassen doch von ihrer Zusammensetzung sind, die Themen, an denen sie arbeiten wollten, waren doch so ähnlich: Zusammenhalt und Teamwork, Vertrauen, Kommunikation stärken, gegenseitige Wertschätzung und Respekt, einander helfen und motivieren, niemanden ausgrenzen und jeden akzeptieren und dabei Spaß miteinander haben. Bewegtes Ankommen am neuen Standort weiterlesen

GRENZERFAHRUNGEN

Q2 auf Studienfahrt in Sarajewo und Split

image[2019-10-03 JÜNG] Wir haben viel gesehen und gemeinsam erlebt auf dieser (Extrem-)Tour Anfang September: Schönes, Beeindruckendes, Erholsames und oft – Grenzwertiges: Grenzen rauschen auf nächtlicher Fahrt – zunächst noch – nur so dahin: imagevon Bayern nach Österreich, Slowenien, Kroatien bis Bosnien – nichts scheint uns aufhalten zu können! Kleinere Hindernisse – ein beim Einparken störendes Auto oder fehlende Busunterlagen an der bosnisch-kroatischen Grenze – lassen sich dank rückwärtiger Stoßstange oder diskretem Bakschisch an die Grenzpolizei „aus dem Weg räumen“. Und wir werden belohnt: Sarajewo erweist sich für unsere über 40-köpfige Studiengruppe in den nächsten Tagen als eine wunderschöne und inspirierende Stadt.

Sport Leistungskurs: Training mit Mehrkampf-Weltmeister Dieter Langenbach

[2019-09-30 HÜTT] Der Sportleistungskurs der Q2 absolviert aktuell eine Speerwurf-Trainingseinheit bei dem deutschen Mehrkampfweltmeister der Senioren, Dieter Langenbach. Langenbach trainiert seit einem halben Jahrhundert Leichtathleten. Wir freuen uns in der speziellen Disziplin Speerwerfen von seiner reichhaltigen Erfahrung profitieren zu können. Sport Leistungskurs: Training mit Mehrkampf-Weltmeister Dieter Langenbach weiterlesen

unerhört – Was hat Schultheater mit „Fridays for Future“ zu tun?

[2019-09-24 KRÄM] Die Jugend hat die Politik aufgemischt! Das haben die weltweiten Demos für den Klimaschutz am 20. September noch einmal deutlich vor Augen geführt!
Aber nicht erst seit Greta Thunberg haben Jugendliche Flagge gezeigt, indem sie zu politischen Fragen Stellung bezogen haben – und das auch im und durch das Medium Schultheater. unerhört – Was hat Schultheater mit „Fridays for Future“ zu tun? weiterlesen

Zwischen St Mungo´s Cathedral und Harry Potter – Abschlussfahrt nach Glasgow

[2019-09-17 TELL] „Wir wollen auf Abschlussfahrt dahin, wo wir noch nie waren!“, so lautete der Beschluss von 61 Schülerinnen und Schülern der Q2. Als Reiseziel war Glasgow schnell gefunden – eine goldrichtige Entscheidung!
Die erste neue Erfahrung wurde schon nach wenigen Stunden gemacht: Mit der Nachtfähre fuhren wir von Amsterdam nach Newcastle. Hier stellte sich bei einigen das ultimative Titanicgefühl ein: Klassen und Jugendgruppen wurden ganz unten in der Fähre untergebracht, noch unter dem Autodeck. Auf den oberen Decks gab es jedoch Restaurants und andere Etablissements, so dass es nicht langweilig wurde, und  besonders als eine Schülergruppe beim Musikquizz den ersten Preis einstreichen konnte war die Stimmung bestens! Zwischen St Mungo´s Cathedral und Harry Potter – Abschlussfahrt nach Glasgow weiterlesen

Back to the roots – Klassenfahrt der 7c: Irgendwo im Nirgendwo

[2019-09-09 JUNS/LUBA]
Wiesen, Felder, Wälder. Handyempfang: Fehlanzeige. Einkaufsmöglichkeiten? Schokolade, Kaugummi und Cola kaufen? Fernab von jeglicher Zivilisation? Keine Chance! Ein Ausflug ins Kloster? Weit gefehlt. Dennoch: In der Eifel hatten die Seelen der Schülerinnen und Schüler fünf Tage Urlaub. Back to the roots – Klassenfahrt der 7c: Irgendwo im Nirgendwo weiterlesen

Endlich: Der neue Busfahrplan ist da

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ab heute ist der neue Fahrplan mit einzelnen Änderungen für das Schuljahr 2019/20 da. Wir hoffen, dass dadurch das Chaos der ersten Schultage abgemildert wird.
Die Änderungen betreffen in erster Linie die Kürzung des Schultages am Dienstag, der für einen großen Teil unserer Schülerinnen und Schüler bereits nach der 7. Stunde endet.
Es fahren am Dienstag folgende Busse: Endlich: Der neue Busfahrplan ist da weiterlesen