Streitschlichter

Warum bietet unsere Schule Streitschlichtung an?

Da, wo viele Menschen zusammen lernen, arbeiten und leben, kann es auch zu Streit kommen. Beim Lösen der Streitereien können wir, die Streitschlichter, helfen. Das ist für uns alle von Vorteil:

· Das Aushandeln der Schüler untereinander stärkt deren Sozialkompetenz,

· die Lehrer haben mehr Zeit für Unterricht,

· in der Schule entwickelt sich eine angemessene Streitkultur,

· gegenseitiger Respekt und ein friedliches Miteinander sind wichtige Voraussetzungen für den Lebensraum Schule.

Wie läuft ein Streitschlichtungsgespräch ab?

Es gibt eine festgelegte Reihenfolge des Streitschlichtungsgesprächs:

Phase 1: Schlichtung einleiten (Vorstellen und Erklären der Regeln)

Phase 2: Sachverhalt klären und eigene Anteile finden

Phase 3: Lösung suchen und Verständigung finden

Phase 4: Vereinbarungen schriftlich festhalten

Grundsätzliches:

Die streitenden Schüler kommen freiwillig zur Streitschlichtung. Das Vereinbaren von Gesprächsregeln ermöglicht ein ruhiges und effektives Streitschlichtungsgespräch.

Als Streitschlichter verhalten wir uns unparteiisch (wir hören jedem Streitenden aufmerksam zu und stellen uns auf keine Seite).

Die Schüler erkennen ihre jeweils eigenen Anteile am Konflikt. Wir begleiten das Gespräch zu dem Ziel, dass die Parteien selbstständig eine Lösung finden, mit der alle Beteiligten zufrieden sind.

Alle Gesprächsinhalte behandeln wir vertraulich, hier kommt unsere Schweigepflicht zum Tragen.

Wo und wann sind die Streitschlichter anzutreffen?

Wir sind in jeder OA im Altbau des Hengsbergs in der zweiten Etage anzutreffen.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner