Archiv der Kategorie: FÜR VIELFALT

„Lasst euch nicht auf ein Schwarz-Weiß-Denken ein“

+++BEITRAG SIEGELVERLEIHUNG AM SAMSTAG UM 19:30 UHR IN DER WDR-LOKALZEIT+++

Gesamtschule Eiserfeld mit Siegel „Schule ohne Rassismus“ zertifiziert – Mehmet G. Daimagüler Pate der Aktion

[2019-12-02 JUDI] Die meisten der schrecklichen Ereignisse mit rassistischem Hintergrund sind vielen noch aus den Medien präsent, Namen und Orte klingen immer noch nach und machen immer noch betroffen. Der Anschlag in Halle an der Saale, NSU Prozesse, der Mordfall Walter Lübcke, um nur drei Beispiele zu nennen. Und da ist der fast schon tagtägliche Niederschlag von Antisemitismus in unserer Sprache. In diesen Zeiten scheint es besonders wichtig zu sein, ein Zeichen gegen Rassismus und den aufkeimenden Rechtsruck zu setzen. Genau dies bekundete jetzt die Lehrer- und Schülerschaft der Gesamtschule Eiserfeld (GEE) in ihrer offiziellen Veranstaltung zur Siegelverleihung „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“.

„Eine Schule ohne Rassismus und mit Courage – das ist eine fortwährende Verpflichtung“, stellte Schulleiter Werner Jüngst nach der Begrüßung zahlreicher Ehrengäste in seiner Eröffnungsrede fest und kam mit dieser weitreichenden Aussage schnell an den Kern der Siegelverleihung, den auch Schuldezernent André Schmidt und Landrat Andreas Müller in ihren Grußworten aufgriffen.

Vielfältige Aktionen waren bis hier hin schon im letzten Schuljahr vorausgegangen. So sammelten die Schüler der Klasse 8a unter der Leitung von Claudia Henke die erforderlichen Unterschriften und brachten so den Stein maßgeblich ins Rollen. Ein großer Aktionstag zum Internationalen Tag gegen Rassismus wurde mithilfe der SV organisiert. Dies und vieles mehr hatte den Boden für die Zertifizierung bereitet und dazu geführt, dass Ehrengäste wie Dr. Mehmet G. Daimagüler als Pate der Aktion, Landrat Andreas Müller, André Schmidt als Vertreter des Schulträgers und der Stadt Siegen, Karsten Burkhardt vom kommunalen Integrationszentrum sowie Vertreter der Partnerfirmen, Elternvertreter und viele mehr der Einladung zur Feierstunde gefolgt waren.

Hierzu hatten sich Schüler und Lehrer ein kurzweiliges, vor allem aber tiefgründiges Programm einfallen lassen, durch das Nele Beichler (Q2) mit viel Empathie und Professionalität führte. Kernstück des Programms war eine Gesprächsrunde mit Alon Sander von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, André Schmidt, Mehmet Daimagüler, Andreas Müller, Matthias Rink als Vertreter des Handwerks sowie Uschi Zingler (Didaktische Leiterin der GEE), Monika Kreutz (Elternvertreterin) und Jakob Schwarz (SV). Vier verschiedene Gesprächsimpulse wurden auf der Bühne durch Schülerbeiträge initiiert. Zu den Begriffen Begegnung, Solidarität, Wertschätzung und Laut-Werden wurden in dieser Reihenfolge eindrucksvoll eine Theaterszene von gee whiz!, ein Filmeinspieler, Gedanken einer DuG-Theatergruppe und ein Sprechtheater von vier Schülerinnen zum „Nein-Sagen“ geboten. Auch die Schulrockband unterstrich mit ihrem Titel „Macht euch laut“ deutlich ihre Botschaft.

In vielen Beiträgen wurde klargemacht, wie wichtig es ist, das Andere im Anderen überhaupt erst einmal kennen zu lernen und zu tolerieren. Unfassbar leise wurde es dann in der voll besetzten Aula der Schule, als Dr. Mehmet G. Daimagüler seine Rede hielt. Teilweise sehr bewegende Eindrücke aus seiner Kindheit in Niederschelden, sehr persönliche Eindrücke aus seiner Tätigkeit als Anwalt von Opfern im NSU Prozess, Schilderungen von Ereignissen, die sein Leben nachhaltig prägten – keinem Zuhörer blieb bei dieser Feierstunde verborgen, warum Mehmet Daimagüler für Offenheit und Toleranz und gegen ein Schwarz-Weiß-Denken in unserer Gesellschaft steht. „Ein Leben mit Hass muss unheimlich anstrengend sein“, formulierte er gegen Ende seiner Rede und schlug drei Schritte vor, dem immer unverhohlener werdenden Hass gegen Minderheiten in unserer Gesellschaft entgegenzutreten: Unser eigenes Denken und Sprechen reflektieren, ein wachsames Auge auf unsere Nächsten, sogar in der Familie, zu haben und in unserer Gesellschaft nicht zu schweigen, wenn Werte der Demokratie missachtet werden.

Damit steckte Daimagüler noch einmal deutlich eine Leitlinie für die Gesamtschule Eiserfeld als „Schule ohne Rassismus und mit Courage“ ab. Mit der Zertifizierung ist die Gesamtschule Eiserfeld jetzt eine von 20 Schulen im Kreisgebiet, die sich dieser Leitlinie nachhaltig verpflichtet sieht.

Weitere Bilder von der Veranstaltung:

Ein „Date“ bei Bürgermeister Mues …

[2019-12-01 JUDI] …. hatten jetzt die Mitglieder der Theatergruppe gee whiz! von der Gesamtschule Eiserfeld. Er empfing die dreizehnköpfige Gruppe zusammen mit ihrem Spielleiter Lutz Krämer im Oberen Schloss der Stadt Siegen. Schon länger war ein solcher Besuch hier geplant, war doch der überregionale Erfolg der Gruppe bei bundesweiten Theaterfestivals auch bei Steffen Mues auf Aufmerksamkeit und Interesse gestoßen. Ein „Date“ bei Bürgermeister Mues … weiterlesen

Peinlichkeiten, Ängste und dubiose Irrtümer während der Pubertät?

[2019-11-08 LÜTZ)] Präventionstheater mit Brennpunktmagazin upDATE zu Gast bei den Jahrgängen 7 und 8 in der Gesamtschule Eiserfeld.

In der gut gefüllten Aula der Gesamtschule Eiserfeld erlebten 300 Schülerinnen und Schüler am letzten Schultag im Oktober hautnah, dass das „real life“ nicht immer so schön ist wie bei Instagram.

Im Gepäck hatten die comic on!-Theaterpädagogen ein Theaterstück zu den Schwerpunkten Sexualität und Soziale Medien. Unterstützend zu unseren traditionellen Projekttagen „Medienkompetenz im JG 6“ und „Liebe, Freundschaft, Sexualität im JG 7“ wurden hier Verantwortung und Werte im Umgang mit Daten, Bildern und Filmen im Online-Alltagsverkehr thematisiert. Peinlichkeiten, Ängste und dubiose Irrtümer während der Pubertät? weiterlesen

GEE NEWSCHANNEL #7

[2019-05-12 CONR] Der GEE NEWSCHANNEL ist zurück! Sendung 7 präsentiert sich mit neuem Redaktionsteam und neuem Look! In der neuen Sendung wird von den Skifreizeiten und von der „Aktionswoche gegen Rassismus“ berichtet. Letztere wurde mit besonderer Freude durchgeführt, da die GEE nun endlich offiziell ausgezeichnete „Schule ohne Rassismus“ ist – eine Auszeichnung, die man sich im Kampf gegen Ausgrenzung jedoch jeden Tag aufs Neue verdienen muss! Außerdem neu bei uns: Am Ende der Sendung bekommt ihr eine Übersicht über die wichtigsten GEE-Termine der kommenden Monate!

GEE NEWSCHANNEL #7 weiterlesen

„Typisch Frau, typisch Mann?“ …so ein Quatsch

[2019-03-31 JUNS/LUBA] Ein Tag Klischeefreiheit am Girls‘ and Boys‘ Day in der Klasse 6c

Diyar ist begeistert. Anstatt am gestrigen Tag wie gewohnt den Schulweg anzutreten, verschlug es ihn gestern in ein Siegener Feinkostgeschäft. Tom musste sich im Kindergarten im Sand verbuddeln lassen. Dionisa war mit der Desinfektion von den Räumlichkeiten einer Zahnarztpraxis beschäftigt. Leon hat Folien für die Haarfärbung zurechtgeschnitten. Maryam berichtet von der Reparatur von Autoglasscheiben. „Typisch Frau, typisch Mann?“ …so ein Quatsch weiterlesen

Gemeinsam Zeichen gegen Rassismus setzen

GEE – Aktionen zum Internationalen Tag gegen Rassismus

[2019-03-25 DICK] Wir sehen sie jeden Tag aufs Neue, wir begegnen ihr in jedem Jahrgang, in jeder Klasse. An einer so großen Schule wie der unsrigen ist sie allgegenwärtig: Multikulturelle Vielfalt. Klar, dass die Schülerschaft der Gesamt-schule Eiserfeld (GEE) am Internatio- nalen Tag gegen Rassismus mit solidarischen Gemeinschaftsaktionen hierfür ein Zeichen setzen wollte.

Gemeinsam Zeichen gegen Rassismus setzen weiterlesen

STRANGERS BECOME FRIENDS. FRIENDS BECOME FAMILY.

Es könnte eigentlich kein passenderes Motto zu unserem Schüleraustausch mit dem Ivan-Trush-Gymnasium im ukrainischen Brody geben.

Der Besuch unserer Schülerinnen und Schüler in der Ukraine brachte nicht nur ein Füllhorn interessanter und spannender Erfahrungen mit sich, sondern vertiefte auch die Freundschaften, die bereits im Juni während des Besuchs der ukrainischen Gruppe in Siegen aufgebaut worden waren. Neben einer Woche in Brody und Umgebung konnten alle bei einer gemeinsamen Reise in die Karpaten die Kultur der Huzulen näher kennenlernen.  

STRANGERS BECOME FRIENDS. FRIENDS BECOME FAMILY. weiterlesen

Klasse 6D (er)lebt das „Dunkelcafé“

Die Klasse 6D (er)lebt gemeinsam das Thema Inklusion im außerschulischen Lernort „Dunkelcafé“

[2018-07-18  Erdm/Zöll] „Wie kam es zu deiner Erblindung? Und ist es dir schwergefallen damit umzugehen?“ – Diese und noch viele andere ernste Fragen beschäftigten die Klasse 6D am letzten Mittwoch als sie Jan Meyer-Krügel, den Besitzer des Dunkelcafés, in der Siegener Oberstadt besuchten. Jan verlor im Jahr 2002 im Alter von 20 Jahren durch einen schweren Unfall sein Augenlicht und seinen rechten Unterarm. Um anderen Menschen Mut zu machen und um zu zeigen, dass Menschen mit Behinderungen sozial nicht ausgegrenzt werden dürfen, entschloss er sich 2005 das Café zu eröffnen. Ein mutiger Schritt, um für Offenheit, Wertschätzung und Toleranz zu kämpfen!

Klasse 6D (er)lebt das „Dunkelcafé“ weiterlesen

„Lasst die Spiele beginnen!“

[2018-07-15 Hütt] Seit 1979 sind die Bundesjugendspiele durch die Kultusministerkonferenz der Länder gesetzlich in den Schulprogrammen verankert. So haben die meisten von uns ein ganz eigenes Bild „selbst erlebter“ oder „durchlebter“ Bundesjugendspiele. Was sich im Hinblick auf die Entwicklung von Bundesjugendspielen sagen lässt, ist, dass die Bundesjugendspiele der Gesamtschule Eiserfeld heute einen Eventcharakter haben „Lasst die Spiele beginnen!“ weiterlesen

Deutsch-Ukrainische Schülerbegegnung: Am Ende lachen wir alle in derselben Sprache

image[2018-07-10 Nele Beichler (EF)/JUDI] Wie wird es sein, wie wird es werden? Das hatten sich sicher einige der 12 gastgebenden Schüler aus der EF der Gesamtschule Eiserfeld (GEE) gefragt, bevor sie ihre Ukrainischen Gäste in Empfang nahmen. Eine ca. 26-stündige Busfahrt hatten diese von der Ukraine bis nach Eiserfeld auf sich genommen. Die lange Fahrt merkte man den 15 Schülerinnen und Schülern mit ihren drei Lehrern aber überhaupt nicht an, als sie am Ankunftstag vor der GEE aus ihrem Bus stiegen. Halyna Basok, Ivanka Honchar als begleitende Deutschlehrerinnen und der Schulleiter Ruslan Shyska waren mit ihren Schülern perfekt darauf eingestellt, den 2017 angebahnten schulpartnerschaftlichen Kontakt zwischen dem Ivan-Trush-Gymnasium in Brody, Ukraine und der Gesamtschule Eiserfeld bei ihrem einwöchigen Besuch mit Leben zu füllen. Deutsch-Ukrainische Schülerbegegnung: Am Ende lachen wir alle in derselben Sprache weiterlesen

Gemeinnützig Handeln – GEE-Schüler bei der Jubiläumsfeier der Hans-Reinhardt-Schule

clip_image010[2018-06-17 MAXB] Unsere Partnerschule, die Hans-Reinhardt-Schule (Förderschule mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“) feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag. Ihr Namensgeber, Hans-Reinhardt (ehemaliger Bürgermeister der Stadt Siegen) setzte sich in besonderer Weise für die Belange behinderter Menschen ein und war vor 50 Jahren maßgeblich daran beteiligt, dass die Schulpflicht auch für Kinder mit geistiger Behinderung eingeführt wurde. Durch die Kooperation beider Schulen, die mittlerweile seit ca. 20 Jahren besteht, gab es schon viele gemeinsame Projekte.

Gemeinnützig Handeln – GEE-Schüler bei der Jubiläumsfeier der Hans-Reinhardt-Schule weiterlesen

Die Würde des Menschen ist unantastbar

image[2017-07-03 MEIN] „O, ein Renaissanceschloss“, meinte Thore aus der 7 D beim ersten Blick auf die Wewelsburg. Obwohl die Stadt Siegen und die Burg bei Büren zum Erzbistum Paderborn gehören, besuchen Siegener Schulen nicht oft diesen Ort, der vor allem durch seine Geschichte aus dem letzten Jahrhundert bekannt ist.

Die Würde des Menschen ist unantastbar weiterlesen