Gesamtschule Eiserfeld in den Stubaier Alpen

[2019-02-03 HÜTT] Die erste der beiden Schneesportfahrten der Gesamtschule Eiserfeld führte 38 Schüler in das Skigebiet Stubaier Gletscher. Das Skigebiet ist mit dem höchsten Punkt der Schaufelspitze 3333m hoch gelegen und hielt rund drei Meter Schnee bereit.

Dank anhaltendem Schneefall in den ersten Tagen bot sich die seltene Möglichkeit auf regulären Pisten im Tiefschnee zu fahren, grandios.  Auf dieser ersten Fahrt konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 12 und 13 zwischen den Disziplinen Ski und Snowboard entscheiden. In beiden Disziplinen wurden für alle Könnensstufen Kurse angeboten. Hierfür begleitet ein breit aufgestelltes Betreuerteam die Schüler. Neben den im Schneesport ausgebildeten Lehrkräften der Gesamtschule Eiserfeld ergänzen Studenten der deutschen Sporthochschule Köln mit Schneesport-Lizenz das eingespielte Lehrteam. Der gute Betreuerschlüssel ist einer der Bausteine der die Fahrt so erfolgreich macht. Das Üben in kleinen Gruppen führt zu schnellen Fortschritten im Fahrkönnen. Aufgrund der Neuschneemenge war kurzzeitig die durch ein enges Tal führende Zufahrtsstraße zum Stubaier Gletscher wegen Lawinengefahr gesperrt. Aber auch diese beiden Tage konnten wir uns sportlich betätigen. Auf einer 8km langen Piste wurde um die Wette gerodelt um Rodelkönig und -prinzessin zu küren. Am darauffolgenden Tag besuchten wir eine neue Therme. Hier wurden Rutschtechniken verfeinert, Kraulschwimmtechnik erlernt, die Muskeln abwechselnd im Tiefschnee paniert und im Thermalbecken wieder aufgetaut um am nächsten Skitag wieder alles geben zu können.

Die Fahrt abgerundet hat der zweckfreie Raum für das soziale Miteinander der Schüler und Betreuer. Das „i-Tüpfelchen“ bot das ‚urige‘ Quartier mit gemütlicher Gaststube in Ranalt, welches von einem Hüttenwirt geführt wird der keine Wünsche offen lässt und seine Gäste mit Leidenschaft bekocht. Die Schüler blicken auf eine schneereiche und vor allem verletzungsfreie Fahrt zurück, während das Lehrteam bereits die kommende Fahrt im Februar für die Jahrgangsstufen 10 und 11 organisiert.