Lernen mit allen Sinnen

Kurz vor den Weihnachtsferien unternahmen die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahr – gangs im Rahmen des Biologieunterrichts eine Exkursion nach Marburg in den Botanischen Garten. 
Eine anderthalbstündige Reise durch die verschiedenen Klima – und Vegetationszonen der Erde zeigte allen die faszinierenden Anpassungen der Pflanzen an die verschiedenen abio – tischen und biotischen Faktoren der Umwelt. Bei der Führung durch den Botanischen Garten konnte nicht nur gehört und gesehen, sondern auch gefühlt und gerochen werden. Im australischen Outback empfing die Schülerinnen und Schüler der Duft von Eukalyptus – pflanzen. Im Wüstenbereich war es kalt und trocken, während im Tropenhaus einige auf Grund der feucht – warmen Bedingungen ihre Jacken ausziehen mussten. Im Bereich der Kanarischen Inseln konnte man dann auf kleinstem Raum die meisten der Klima – und Vegetationszonen wiederentdecken. S. Pröhl

Weihnachtsfeier der 5’er und 6’er 2011

Am Mittwoch, den 21.12.11, fand unsere traditionelle Weihnachtsfeier der Jahrgänge 5 und 6 statt.  Durch das Programm führten zwei coole Moderatoren, die die vielen Aufführungen auf der Bühne mit der Weihnachtsgeschichte im Stall zu Bethlehem verknüpften.
Die Zuschauer gerieten in den Bann des Zaubers der Weihnachtszeit und applaudierten begeistert die Aufführungen der KInder: Jonglieren, Musizieren, Singen, Rap und Tanzen. Auch der Nikolaus durfte nicht fehlen und brachte viele Geschenke für alle Schülerinnen und Schüler – schließlich waren alle ganz brav gewesen. (mehr)

Vorlesewettbewerb der Gesamtschule Eiserfeld

Am Dienstag, den 13.12.2011 veranstaltete die Gesamtschule Eiserfeld einen Vorlesewettbewerb, indem die acht besten Leser aus der sechsten Jahrgangsstufe gegeneinander antraten. Je zwei Schüler aus einer Klasse lasen eine Textstelle aus ihrem Lieblingsbuch vor. In der ersten Pause stellten zwei Schülerinnen die Kinderbuchautorin des Jahres, Kirsten Boie und ihre Bücher vor. Währenddessen musste die Jury ihre erste Entscheidung fällen: denn nur vier Kinder durften in die zweite Runde kommen. Diese vier lasen dann einen unbekannten Text vor. (mehr)

Tag der offenen Tür – 1. Dezember 2011

Tag der offenen Tür – 1. Dezember 2011 Jedes Jahr öffnet die Gesamtschule Eiserfeld ihre Türen und bietet den Blick hinter die Kulissen und in den Schulalltag an. Viele interessierte Eltern und Kinder nahmen am 01.12.2011 das Angebot an und schnupperten GEE-Luft. Bei dieser Gelegenheit können sich AG`s präsentieren, in manchem Fachunterricht kann „auf Probe“ teilgenommen werden. Die Streitschlichter und Klassenpaten stellen sich vor. Wir haben viele Schülerinnen und Schüler, die sich in verschiedenen Bereichen für unsere Schule engagieren. Unsere Scouts führten kleinere Gruppen von Interessierten über mehrere Stationen durch unsere Schule. Hier ein exemplarischer Rundgang mit unserem Scout. (mehr)

Zum Jahresende doch noch Kreismeister!

Die Fußballteams der Gesamtschule Eiserfeld kamen in diesem Jahr trotz ansprechender Leistungen nicht über zweite, dritte oder vierte Plätze hinaus. So stand zum Beispiel die WKII Mannschaft Jungen in der Endrunde und musste sich nur dem Netpher Gymnasium unglücklich geschlagen geben. Die GEE hatte traditionell alle Altersklassen am Start und ist damit eine der wenigen Schulen im Kreisgebiet, die das auf die immer wieder auf die Reihe kriegt. Gestern musste allerdings das Spiel mit dem „roten Ball“, genauer gesagt dem Basketball, herhalten um wenigstens einen Kreismeistertitel nach Eiserfeld zu holen. Während die Jungs in den roten Trikots (WKII) nach starkem Spiel Bronze holten (unglückliche 3-Punkte Niederlage gegen Wilnsdorf), gewannen die Jungs in weiß (Foto) in der Besetzung Adrian Glinka, Niklas Glinka, Leon Schöler, Johannes Kluge, Jonas Hofferichter, Lennart Schulte, Micha Wiegel und Luis Willmann souverän den Titel und fahren zur Bezirksmeisterschaft im nächsten Jahr.                    
Klaus Brinkmann

Chemie und Mathe hautnah: Exkursion der Jahrgangsstufe 11 nach Gießen (Liebig-Museum, Mathematikum)

Justus von Liebig gehört ohne Zweifel zu den größten Chemikern der Historie. Seine alte Wirkungsstätte in Gießen besuchten jetzt Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11. Im heutigen Liebig-Museum wurden wir Zeuge einer spannenden Vorlesung mit faszinierenden Experimenten. Eberhard Theophel, Experimentator im Museum, referierte über die Stationen des bewegten Lebens Justus von Liebigs und führte ein in die experimentelle Kunst der Chemiker des 19. Jahrhunderts. Im original erhaltenen Hörsaal durften wir auf den Bänken Platz nehmen, in welchen einst die Studenten Liebigs saßen. Übrigens: Justus von Liebig ist in der Schule tatsächlich einmal sitzen geblieben! Völlig zu Unrecht, wenn man bedenkt, welch kluger Kopf er doch war. Sein Problem war lediglich, dass Chemie an seiner Schule wohl nicht wirklich gefragt zu sein schien… (mehr)

Die Ratten – Jg. 11 im Apollo-Theater 13.10.2011

Ein bisschen Glück, auch wenn man in einem Rattenloch geboren wurde, das wäre für Jette und Paul John ein Ersatz für ihr gestorbenes Kindeken, für Pauline Piperkarcka die Wiederherstellung ihrer Ehre durch eine Heirat, für Selma Knobbe ein warmes, ruhiges Plätzchen für sich und ihr krankes Brüderchen, für den Hausmeister Quaquaro ein wenig Ruhe und Ordnung – am Schluss gibt es jedoch kein bisschen Heimweh nach dem Traurigsein – dazu ist das Glück zu weit entfernt. … (mehr)

GEE – Wetzer an der Sieg im Einsatz 16.10.11

Zusammen mit 330 weiteren „Lampenläufern“ starteten sechs austrainierte Oberstufenschüler beim 5. Staffellauf an der „Sieg-Arena“ (vielleicht besser bekannt als „Stummes Loch“). Problemlos wurden die jeweils  2,2 km bewältigt, so dass am Ende ein achtbarer fünfter Platz in der Schülerwertung Klasse 11-13 herauskam. Neben dem Kampf ums Treppchen ging es bei der  Veranstaltung auch um die Finanzierung der Sieg-Arena, für die in diesem Jahr erstmals ein Winterdienst geplant ist, um den vielen Läufern im Umkreis auch im Winter eine eisfreie und beleuchtete Trainingsstrecke bieten zu können. Beste Voraussetzungen also, um frühzeitig in die Vorbereitung für den Firmenlauf 2012 einsteigen zu können! Fazit: Eine schöne Veranstaltung, die neben dem Firmenlauf ein fester Termin im (Lauf-) Sportkalender der  GEE geworden ist!

Pädagogiklehrerfortbildung an der Gesamtschule Eiserfeld

Fast schon eine Tradition sind die Fortbildungen für PädagogiklehrerInnen an unserer Schule, welche von Frau Meinhardt organisiert und moderiert werden. Am 20.9.2011 stand das Thema „Moralerziehung“ auf dem Plan, welches eines der Themen für das Zentralabitur im Fach Pädagogik ist. 36 TeilnehmerInnen nutzten die Gelegenheit, sich über aktuelle Konzepte zur Moralerziehung zu informieren und deren Verknüpfungsmöglichkeiten mit anderen Theorien und Modellen aus dem Pädagogikunterricht zu erarbeiten. Bemerkenswert war, dass nicht nur PädagogiklehrerInnen an der Fortbildung teilgenommen haben, sondern auch Studierende der Uni Siegen, Studienreferendare aus zwei Studienseminaren und eine Seminarleiterin aus dem Rhein-Sieg-Kreis.
Die Fortbildung durch die Moderatoren Frau Meinhardt und Herrn Linnert fand in einer angenehmen und konzentrierten Arbeitsatmosphäre statt, zu der sicherlich auch die passenden Räumlichkeiten unserer Bibliothek beigetragen haben.   L.K.

Spannende Einblicke in die Berufswelt: Besichtigung des Bombardier- Werks in Dreis-Tiefenbach

Im Rahmen der Wander- und Berufsinformationswoche besuchten ca. 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 das Bombardier-Werk in Netphen-Dreis-Tiefenbach. Das Unternehmen, welches neben verschiedenen Flugzeugtypen vor allem Schienenfahrzeuge baut, produziert am Standort Dreis-Tiefenbach die Drehgestelle (Bogies) für Straßenbahnen, Lokomotiven und Waggons. Nach einer allgemeinen Einführung mit einem Überblick über das weltweit vertretene Unternehmen und die Möglichkeiten der Ausbildung konnten Einblicke in die Werkshallen genommen werden. Hier wurde uns der Weg von den über 2000 angelieferten Einzelteilen bis zum fertigen Drehgestell gezeigt – eine Fülle von Arbeitsstunden ist dazu nötig. Bombardier bildet in verschiedenen Berufen aus – von der Verfahrensmechanik über Mechatronik bis hin zu Berufen im kaufmännischen Bereich ist alles vertreten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit eines dualen Studiums, einer Kopplung von universitärem Studium und praktischer Ausbildung im Betrieb. Zur Zeit arbeiten im Dreis-Tiefenbacher Werk etwa 700 Mitarbeiter.                                            Clemens Feigl und Florian Kraft

Hosgeldiniz – Willkommen (in Istanbul)

Das waren die Worte des Onkels einer Schülerin, der uns am Flughafen abholte und das schien auch der Ruf der Stadt zu sein, die uns mit ihrer Quirligkeit empfangen hat. Sehr schnell fanden sich die 25 SchülerInnen und zwei LehrerInnen im Herzen der Millionenstadt zurecht: die täglichen Fahrten mit der Fähre, die Orientierung in der Altstadt, auf dem Großen Basar und auf „unserer“ asiatischen Seite meisterten alle problemlos. Besondere Begegnungen boten die Programmpunkte der Fahrt: mit dem Islam in der Blauen Moschee und im Wallfahrtsort Eyüp, mit der bewegten Geschichte in der Hagia Sophia und am Galata-Turm,mit einer orientalischen Märchenwelt im Topkapi-Palast und am Großen Basar, mit dem Schwarzen Meer am Ende der Bosporus-Fahrt, mit dem Marmarameer auf den Prinzeninseln … und mit den vielen unterschiedlichen Menschen überall in Istanbul! (U. Zingler) (mehr)

Vorrunde geschafft!

Am Montag, 19. September 2011, hat unsere Schulmannschaft die erste Hürde auf dem Weg zur Kreismeisterschaft im JUNGEN – FUSSBALL (der Jahrgänge 1996 – 1998) geschafft. Hierbei wurde im ersten Spiel das Gymnasium Schloss Wittgenstein mit  6 : 1 deklassiert (und das bei nur 40 Minuten Spielzeit).
Dann kam es zum „Endspiel“ gegen das Gymnasium Bad Berleburg, welches ebenfalls das erste Spiel gewonnen hatte. Auch diesmal konnte sich das spielstärkere Team durchsetzen und das war wiederum dieGesamtschule Eiserfeld! Am Ende stand es 2 : 0 für uns, „völlig verdient“, wie der gegnerische Betreuer feststellen musste! Jetzt kommt es am 20. Oktober 2011 zur Endrunde, bei etwas besserer Chancenverwertung  sind die Aussichten durchaus positiv! Also, bitte Daumendrücken!!! KUNZ

Klassenfahrt der 7d mit abenteuerpädagogischem Programm

Die Klasse 7d verbrachte vom 12.-16.09. eine sehr abwechslungsreiche Klassenfahrt in Willingen/Sauerland. Bei schönstem Herbstwetter konnten alle outdoor – Aktivitäten planmäßig durchgeführt werden: Hochseilgarten, Sommerrodelbahn, Klettern,  Abenteuerminigolf, Adventuretour mit Partner- und Teamaufgaben quer durch den Wald und  Seilrutsche, sowie Kurzlehrgang und Wettkampf im Bogenschießen. (mehr)

Kennenlernfahrt der 11 nach Bonn

Am ersten Schultag ging es ausnahmsweise direkt nach Bonn für zweieinhalb Tage, an denen so mancher über sich hinausgewachsen ist – den neuen Mitschülern zu vertrauen und sich über eine Riesenleiter in ungewohnte Höhen zu wagen, wie im Mittelater mit dem Bogen zu schießen oder sich mit den letzten 60 Jahren der deutschen Geschichte zu beschäftigen – das Angebot war vielfältig und wurde von allen angenommen. Einhelliger Kommentar unserer Profitrainer: Ihr habt reichlich Glück mit euren Schülern, ein toller Jahrgang! (mehr)

Berufs- und Studieninformationswoche vom 12. – 16. 9. 2011 in Jahrgang 11

Der 11. Jahrgang beschäftigte sich in der zweiten Schulwoche intensiv mit der Entscheidung für einen Praktikumsplatz und damit auch mit der Frage, ob nach dem Abitur eher ein  Stu-dium oder eine Berufsausbildung sinnvoll sei. Ziel der Veranstaltungen ist es, dass die Schülerinnen und Schüler ein Gespür dafür bekommen,  welche Stärken und Interessen sie haben, dazu auch zwischen den ca. 15.000 angebotenen Studiengängen die richtige Wahl zu treffen: Vor allem sollte man auch wissen, was auf den Einzelnen später im Studium und nach dem Studium zukommt. (mehr)

Luftballon-Wettbewerb der neuen 5’er

Erst sah es so aus, als wollten sie gar nicht abheben, die roten, gelben, grünen und blauen Luftballons der neuen Fünftklässler an der Gesamtschule Eiserfeld. Doch kaum hatten sie etwas an Höhe gewonnen, schien sie ein energischer Aufwind nach oben zu ziehen und sie entschwanden unseren Blicken. Wir warten gespannt auf die Antwortkarten der Finder, dieses Jahr sicherlich aus Richtung Südost. Wer wird gewinnen?
Die Preise verleiht wie jedes Jahr der Nikolaus auf der Weihnachtsfeier.

Einschulungsfeier 2011

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde die Einschulung in der Aula gefeiert. Empfangen wurden die neuen SchülerInnen mit ihren Eltern von Begrüßungsworten, Jonglage und Tanz. Richtig aufregend wurde es aber beim Klassenbildungspuzzle. Endlich konnten alle erfahren mit wem sie in der Klasse sind … und – natürlich ganz wichtig – wer die KlassenlerherInnen sind. Diese mussten sich die 5er erst als Bild puzzeln und dann in der Aula suchen. Erfolgreich beendet war das Bilden einer Klassengemeinschaft, wenn alle gemeinsam auf der Bühne standen – mit den Luftballons ihrer Klassenfarbe.

"Jeder gehört dazu" – Einschulungsgottesdienst am 8. September

Auch in diesem Jahr begann das Schulleben an der Gesamtschule Eiserfeld für die neuen 5er mit einem Gottesdienst. In einer Aktion wurde das Motto „Jeder gehört dazu!“ lebendig gemacht. Die neuen Schülerinnen und Schüler konnten Kärtchen mit verschiedenen Motiven und ihren Namen auf einer Schulhofskizze anbringen. Dabei durfte jeder seinen „Lieblingsplatz“ wählen. Am Ende war der Schulhof bunt bevölkert. Liebe 5er, schön, dass ihr da seid, ihr gehört jetzt dazu. (U. Zingler)